Finanzamt Oranienburg

Zentrale Zuständigkeit des Finanzamts Oranienburg für ausländische Unternehmer und Arbeitnehmer

Berufsorientiertes Praktikum im Finanzamt Oranienburg

Ausbildung in der Finanzverwaltung (Bild: WavebreakMediaMicro/fotolia.de)

vom 26. bis 30. Oktober 2015

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht „irgendwas mit Steuerrecht” zu machen, schließlich hat die „Branche” Zukunft?

Das Finanzamt Oranienburg bietet eine Woche zum „Reinschnuppern” für Interessierte an einer Ausbildung im mittleren Dienst (m.D.) oder einem Studium im gehobenen Dienst (g.D.) in der Finanzverwaltung. weitere Informationen →


Ausbildung in der Finanzverwaltung

Ausbildung in der Finanzverwaltung (Plakat)Ausbildung in der Finanzverwaltung (Plakat)

Das Land Brandenburg bietet interessante Studien- und
Ausbildungsplätze in den Finanzämtern.

Noch bis zum 15. November sind Bewerbungen für den Ausbildungs- und Studienbeginn 2016 möglich.

Informationen aus erster Hand gibt es bei
ausgewählten Ausbildungsmessen und auf unserer Ausbildungsseite.

Hochschulinformationstag
am 4. September 11-16 Uhr im AFZ Königs Wusterhausen → mehr


Kfz-Steuer_Hinweis auf Änderung Zuständigkeit

In Zukunft wird die Kfz-Steuer von der Zollverwaltung verwaltet. Erfahren Sie hier mehr über den Wechsel der Zuständigkeiten.


Startseite

Finanzamt Oranienburg

 Finanzamt Oranienburg

Anschrift

Öffnungszeiten

Finanzamt Oranienburg
Heinrich-Grüber-Platz 3
16515 Oranienburg
Telefon: 03301 857-0
Telefax: 03301 857-334
E-Mail: poststelle.fa-oranienburg@
fa.brandenburg.de
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag

08:00 bis 12:00 Uhr
08:00 bis 18:00 Uhr
08:00 bis 12:00 Uhr
07:30 bis 15:00 Uhr
08:00 bis 12:00 Uhr

BankverbindungSEPA-Lastschriftverfahren
Bank: BBK Berlin
IBAN: DE77100000000016001508
BIC: MARKDEF1100
Kontoinhaber: Finanzamt Oranienburg
Bequem und termingerecht: Die meisten Steuerforderungen können Sie auch im SEPA-Lastschriftverfahren begleichen. Bitte beachten Sie dazu unsere Hinweise .

Pressemitteilung "Was ändert sich durch die Einführung des SEPA-Verfahrens für Brandenburgs Steuerzahler?" vom 14.10.2013